VIII / (i)

Ohne einen Gottmenschen wird das Mysterium der Seele niemals enthüllt

Bei allem, was hier gesagt wurde oder noch gesagt werden mag, bleibt das Mysterium der Seele ein versiegeltes Buch. Keine sprachliche Wendung vermag die Wahrheit zu enthüllen, die sich hinter der Schöpfung verbirgt. Ein Aufstieg der Seele zu den höheren Regionen ist unmöglich, solange man nicht in diese Ebenen hineingeführt wird. Man kann natürlich den Inneren Geistesstrom durch Simran vom Körper hinter die beiden Augenbrauen zurückziehen oder zeitweilig ein Licht sehen, aber es ist nichts da, das einen nach oben bringen wird. Viele schon wurden auf diesen Anfangsstufen für lange Zeit festgehalten, und es kam keine Hilfe, die sie aufwärts führte. Manche nannten diese Stufe das Ein und Alles; aber noch halten sie sich lediglich am Rande der gröberen Materie auf und im Bollwerk der feineren. Hier ist die Hilfe einer Kompetenten Persönlichkeit vonnöten, um die Ergebenen aus dem eisernen Griff der feineren Materie zu befreien. 

Es muss ein Mensch sein, Der Selbst durch die verschiedenen Entwicklungsstufen hindurchgegangen und zur Region des Reinen Geistes, des Sat Naam, gepilgert ist, die weit über dem Einflussbereich der Materie liegt.

Der Meister sagt:

Der, welcher den Sat Purush erkannt hat, ist der Wahre Meister; in Seiner Gemeinschaft allein wird ein Sikh (ein Verehrer) befreit. O Nanak! Er wird den Herrn sehn und zum Ruhme des Allmächtigen singen.

Guru Arjan, Gauri Sukhmani M5