Liebe und Wissen


Der Unterschied zwischen Wissen und Liebe besteht darin, dass Wissen ständig versucht, die Dualität zu verbannen, aber die Liebe behält sie als kostbaren Schatz und sie selbst bleibt ohne Dualität. Liebe ist eine Bedingung wie die von einem Leben und zwei Körpern. Ein Ergebener ist so sehr vertieft in die Liebe des Herrn, dass er keinen Unterschied zwischen sich und dem Herrn erkennt, er sieht den Herrn nicht als ein getrenntes Wesen, sondern erkennt, dass er und der Herr Eins sind. Der Intellekt kann dies nicht verstehen, weil es eines der Geheimnisse der Spiritualität ist und nicht verstanden werden kann durch den Intellekt allein.

Shamas-i-Tabrez sagt:

Ich bin ein seltsamer Shamas-i-Tabrez, denn ich bin der Liebende meines eigenen Lebens geworden; Indem ich nach Innen schaue und in mir selbst bete, finde ich Gott und nichts anderes.

Dadu sagt:

Die Liebe zu meinem Geliebten ist so tief verwurzelt in meinem Körper, dass jede Zelle schreit: ,O mein Liebster, o mein Liebster! Außer Dir gibt es keinen anderen.ʽ

Die Wahrheit ist, dass es notwendig ist, nur Liebesbriefe an den Geliebten zu schreiben, wenn der Geliebte wirklich in einiger Entfernung ist, aber wenn Er im Körper ist; Er im Gemüt ist und Er im ganzen Leben ist, wie kann man Ihm durch Briefe Botschaften senden?

Kabir

Die Menschen glauben im Allgemeinen nicht, dass Wissen und Liebe für das Spirituelle Leben notwendig sind, und sie wählen entweder den Pfad der Liebe oder den des Wissens entsprechend ihrer Neigung. Es gibt andere, welche den Pfad der Handlung als den Wahren Pfad betrachten und verbringen deshalb ihr Leben damit, gute Taten für andere zu tun. Eigentlich sollten sich Wissen und Liebe vollständig verbinden und sich in Form von guten Handlungen offenbaren.

Liebe und Erkenntnis erwecken das Urteilsvermögen in uns, wodurch rechtschaffene Taten spontan ausgeführt werden. Liebe und Wissen sind nicht wirklich zwei verschiedene Pfade, aber die Kombination dieser beiden ist der Kern des Lebens. Sie sind auch die Schönheit des Lebens und in ihrer Kombination liegt Wahres Leben. Sie sind die zwei Seiten einer Wahrheit, die zwei Flügel des gleichen Vogels. Wenn Wahres Wissen erweckt oder entwickelt wird, beginnt der Fluss der Wirklichen Liebe sofort zu fließen.

Das Herz ist die Zuflucht der Liebe. Für den Einen; Welchen unser Intellekt durch das Wissen zu erkennen wünscht, versucht unser Herz Wahre Liebe zu fühlen. Wir können diesem Einen durch Wissen begegnen, aber wirkliche Vereinigung kann nur erreicht werden durch Liebe. Das Wissen führt uns hinauf zu diesem Einen, aber die Liebe lässt uns in Ihm aufgehen. Diejenigen, welche es als ausreichend erachten, Ihm zu begegnen, können nicht die Ekstase der Vereinigung mit Ihm erfahren. Es gibt keinen Unterschied zwischen Liebe und Wahrem Wissen.

Was ist Liebe? Sie ist ein anderer Name jemandem seine Zuneigung zu widmen.

Die Ish Upanishade sagt:

Was immer in dieser Welt existiert, ist von Gott erfüllt. Du solltest daher diese Welt bedecken mit dem Namen Gottes. (Denke immer daran, dass Gott in allem und überall ist.)

Man muss sich Gott hingeben. Dann gibt es nichts als Gott. Das ist Liebe. Das ist Wissen. Du magst darüber nachdenken, und du magst es sogar sorgfältig besprechen, aber du wirst nicht irgendeinen Unterschied finden zwischen Wahrem Wissen und Liebe.

Das Herz wird verschenkt und es bildet seinen Mittelpunkt im Geliebten und bleibt dort fixiert. Das ist Wahres Wissen. Wissen bedeutet nicht bloß zu verstehen oder zu wissen. Es bedeutet eigentlich, das zu werden, was wir wirklich sind, das heißt, uns selbst zu erkennen.

Die Upanishade fährt dann fort:

Was auch immer von Ihm gegeben wurde, solltest du genießen durch Entsagung. Sei nicht daran gebunden. Und begehre nicht den Reichtum eines anderen.

Die höchste Art der Liebe für den Liebenden besteht darin, im Willen des Geliebten zu leben. Wenn wir diese Eigenschaft aufnehmen, erreichen wir Wahres Wissen. Diejenigen, die in Wünschen und Gier verstrickt sind, können kein Wahres Wissen erlangen.

Gott zu erkennen heißt, mit anderen Worten, Ihn zu lieben und in Ihm aufzugehen, mit Seiner einzigartigen Schönheit erfüllt zu werden und Eins mit Ihm zu werden.

_______________

Fußnote: